Erfolge

Apotheke der Gesundheitsstation

Krankenschwestern in der Apotheke der Gesundheitsstation

Das Gesundheitszentrum wächst
Das Gesundheitszentrum hat sich in den letzten Jahren deutlich vergrößert. Mittlerweile ist es erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen oder sozialen Problemen für mehr als 30.000 Menschen in der Region.

Neue Gesundheitsangebote helfen
Innerhalb von zwölf Jahren ist das Gesundheitszentrum zu einer leistungsfähigen Tagesklinik mit medizinischen Dienstleistungen ausgebaut worden. Das Gesundheitszentrum hilft bei der Bekämpfung typischer Krankheiten in der Region, bei der Bekämpfung von Seuchen und Kleinkindersterblichkeit und bei Epidemien mit Impfkampagnen. Nach Schätzungen lokaler Helfer werden ca. 300 Menschenleben jährlich gerettet.

Senkung der Behandlungskosten
Durch Kosten-Subventionierung für ärztliche Untersuchungen und der Medikamente kann der Eigenanteil der Behandlungskosten für die Menschen in Ti-Tanyen auf ein noch erschwingliches Niveau gesenkt werden. Kostenlose Gesundheitsversorgung lehnen wir ab.

Eigeninitiative vor Ort
Lokale Mutter-Kind-Clubs bekämpfen ernährungs-bedingte Kleinkindererkrankungen erfolgreich. Schulungen für Ersthilfe und Hygieneprophylaxe-Maßnahmen werden angeboten und dämmen epidemische Krankheiten ein. Die Kindersterblichkeit ging bereits signifikant zurück. In den vier Außenstationen versorgen Freiwillige die Menschen mit dem Nötigsten.